Tiefbrunnen für die Schulkinder nahe Anlong Veng

Tiefbrunnen für die Schulkinder nahe Anlong Veng

In der Gegend rund um Anlong Veng ist die Versorgung mit frischem Trinkwasser unzureichend. Ein vor ca. 2 Jahren errichtetes Regenwasser Auffangbecken in dem von uns unterstützdem Dorf Nord Westlich von Anlong Veng, führt noch trübes Wasser und eignet sich nur nach aufwändiger Filtration und abkochen zum Verzehr. Zudem gehen wir nach Rücksprache mit der Bürgermeisterin davon aus, dass die Wasserversorgung bedingt durch den Klimawandel in einigen Jahren nicht ausreichen wird, sofern nur auf das Becken zurück gegriffen wird.

Die Gegend nahe der Grenze zu Thailand ist frei von Arsen. Daher haben wir uns für die Trinkwasserversorgung durch einen Tiefbrunnen entschieden. Seit dem 27. April 2020 bemüht sich ein Brunnenbauer um den Zugang zu einer wasserführenden Schicht und ist nach ca. 47 Meter Bohrtiefe auf Grundwasser gestoßen. Eine Tauchpumpe wurde ebenfalls installiert und auf 30m abgesenkt. Diese fördert bereits Wasser!

In den nächsten Tagen wird noch ein Fundament errichtet und das Bauprojekt voraussichtlich Mitte Mai 2020 abgeschlossen. Danach muss das Wasser einige Zeit lang gefördert werden, bis es sich zum gefahrlosen Verzehr eignet.

Um das Projekt schnellstmöglich zu realisieren, haben wir Spendengelder aus dem letzten Jahr verwendet. Für Ihr Vertrauen in unsere Hilfsprojekte bedanke ich mich im Namen des Vorstandes.

Viele Grüße

Patrick Markiefka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.