Wasserbecken in Damrey Dorl

  • Region: Damrey Dorl im Kreis Krarlang der Provinz Siem Reap

Ausgangssituation

Die Gemeinde leidet in der Trockenzeit unter starker Wasserarmut. Da das Grundwasser der Gegend mit Arsen belastetet ist, ist die Versorgung durch Tiefbrunnen zu Risikoreich. Um die Gesundheit der Anwohner nicht dem Risiko einer Arsenvergiftung auszusetzen, macht hier nur die Abschöpfung von Oberflächenwasser Sinn.

Unser Ziel

Mit unserem Teichprojekt wollen wir erstmals die Trinkwasserversorgung eines Dorfes mit Hilfe von Regenwasser sicherstellen, dass während der Regenzeit in einem ca. 7500 m³ fassenden Teich gesammelt wird. Der Teich von ca. 30 x 50 m Fläche wird gegen Verschmutzungen durch einen aufgeschütteten Erdwall und eine Zaunanlage gesichert. Die Entnahme des Wassers erfolgt über zwei Wasserpumpen. Die spätere Installation einer solargetriebenen Elektropumpe und Filterung des Wassers ist angedacht.

Situation heute

Im ersten Jahr konnte das Wasser noch nicht zur Trinkwassergewinnung, aufgrund hoher Konzentration von Schwebeteilchen, genutzt werden. Die Bewässerung der Umliegenden Felder trägt allerdings schon heute frühte. Nach dem zweiten Jahr wurde das Wasser klar und die Nutzung als Trinkwasser wird genutzt.

Unterstützer

Für den Bau des Beckens sind Spenden von verschiedenen Spendern zusammen geflossen. Auf Grund der Größe des Beckens haben wir eine Baufirma damit beauftragt. Die Bauaufsicht übernahm Cchun Chanthol.